Blog-Beiträge: Was macht einen guten aus?

Blog-Beiträge: Was macht einen guten aus?

Klassische Schreibmaschine - Blog
Foto: Elijah O’Donnell – unsplash.com

Das Rezept für einen seriösen Blog-Beitrag, der dennoch hohe Aufmerksamkeit erhält … ist nicht ganz so trivial. Eine Reihe von Zutaten sind allerdings alles andere als geheimnisvoll:

  1. Packende Überschrift – wenn möglich mit einer Ankündigung oder einem Versprechen (das der Beitrag dann aber auch einlösen muss). Achtung: es darf nicht nach platter „Verkaufe“ oder „click baiting“ aussehen!
  2. Ein originelles / einladendes / ansprechendes Beitragsbild,
  3. ein knackiger Teaser (Einlauftext) und
  4. subjektiv spannender Inhalt sind auch gut.
  5. Der Beitrag darf ruhig gut geschrieben sein (sprachliche und journalistische Qualität)!
  6. Das heißt auch: Verständlich geschrieben – dazu helfen u.a. Tools für die Lesbarkeit-Analyse wie das Yoast-SEO-Plugin.
  7. Gut strukturiert schreiben, das heißt mit Absätzen und Zwischenüberschriften. Überleitungen z.B. mit Fragen etc. helfen Leser*innen sich im Beitrag zu orientieren. Niemand will Textwüsten …
  8. Aktivierend: Gibt es etwas, was der/die Leserin deswegen machen sollte? Sich äußern, etwas lesen, sich anmelden, etwas kaufen, …?
  9. Persönlich positioniert: Sie haben eine Meinung zum Thema? Gott sei Dank – her damit! (Aber bitte die Netiquette dabei nicht vergessen!)
  10. Was ist der Mehrwert für den Leser/die Leserin?

Natürlich lebt ein Blog davon, dass die Leser*innen gut aufbereitete Informationen oder pointierte Meinungen bekommen. Dazu gehören auch weiterführende Links und Verweise auf passende Inhalte zum Thema. Und gut geschrieben sollte ein Blog-Beitrag natürlich auch sein.

Schreibe einen Kommentar